HERZLICH WILLKOMMEN

NEU: Übungswerkstatt Verbindlichkeit Frühjahr bis Herbst 2021

Seminar 13: Übungswerkstatt: Verbindlichkeit in der kollegialen Zusammenarbeit

Die Kunst kollegialer Zusammenarbeit besteht darin, Verbindlichkeiten zu verabreden, die die Einzelnen nicht bevormunden, ihnen aber die notwenige Sicherheit in der Zusammenarbeit geben. Wir bieten dazu eine Übungswerkstatt für Mitarbeiter/innen, Lehrkräfte, Geschäftsführer/innen und Organmitglieder von Einrichtungen in freier Trägerschaft an.

Kollegiale Zusammenarbeit auf Augenhöhe aller Beteiligten in Einrichtungen in freier Trägerschaft macht mehr Spaß als die Mitarbeit in hierarchisch aufgebauten Organisationssystemen. Sie ist auch effektiver, wie Bernard Lievegoed und Frederic Laloux (Reinventing Organizations) herausgearbeitet haben.

Dennoch gibt es in Kollegialstrukturen oft mehr Krisen, mehr ungelöste Probleme und mehr Konflikte als in traditionellen, systemisch gegliederten, Organisationen. Viele Mitarbeiter/innen scheitern daran, geraten in persönliche Krisen oder Burnouts. Warum?

Einerseits sind Krisen und Konflikte ein Zeichen, dass die Einrichtung lebendig ist und Veränderungen anstehen: Jede Krise ist eine Entwicklungschance. Aber das gilt andererseits nur dann, wenn es nicht auf Kosten der Kraft und Gesundheit der Mitarbeiter/innen geht.

Und das ist immer dann der Fall, wenn in Einrichtungen das Gleichgewicht zwischen Selbstbestimmung und Verbindlichkeit gestört ist: Beschlüsse werden gefasst, aber nicht ernst genommen und nicht eingehalten. Initiativen entstehen, werden aber ausgebremst. Traditionen und Privilegien werden sakrosankt. Die Rechtsstrukturen entsprechen nicht der gelebten Wirklichkeit; transparente und klare Strukturen werden durch informelle Hierarchien ersetzt.

Die Kunst kollegialer Zusammenarbeit besteht darin, Verbindlichkeiten zu verabreden, die die Einzelnen nicht bevormunden, ihnen aber die notwenige Sicherheit in der Zusammenarbeit geben. Es gilt zu verstehen, dass Führung und Selbstbestimmung sich nicht widersprechen, ebenso wenig die Durchsetzung von klaren Regeln und Vertrauen.

Wir bieten eine Übungswerkstatt für Mitarbeiter/innen, Lehrkräfte, Geschäftsführer/innen und Organmitglieder von Einrichtungen in freier Trägerschaft an, in der die Kunst sozialer Zusammenarbeit erarbeitet und in der Praxis geübt werden kann.

Den Ablauf der Übungswerkstatt im Einzelnen können Sie dem Seminarablauf entnehmen (Link siehe unten).

Die Seminargebühr beinhaltet ein ausführliches Seminarskript. Die Referenten gestalten das Seminar gemeinsam und sind während der gesamten Seminardauer für die Teilnehmer ansprechbar.

REFERENTEN DES SEMINARS:

  • Hilmar Dahlem, Senior Consultant IMO – Institut für Mensch und Organisationsentwicklung, Hannover
  • Klaus-Peter Freitag, Geschäftsführer Bund der Freien Waldorfschulen, Stuttgart
  • Ingo Krampen, Rechtsanwalt, Notar und Mediator

TERMINE:

Teil 1: Dienstag, 16. März 2021, 11 Uhr bis Mittwoch, 17. März 2021, 17 Uhr

Teil 2: Dienstag, 22. Juni 2021, 11 Uhr bis Mittwoch, 23. Juni 2021, 17 Uhr

Teil 3: Dienstag, 7. September 2021, 11 Uhr bis Mittwoch, 8. September 2021, 17 Uhr

ORT:

Rudolf Steiner Haus, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart, www.rudolf-steiner-haus-stuttgart.de

PREISE: Teilnahmegebühr für die gesamte Übungswerkstatt: 1.400,00 € pro Person inklusive Seminarunterlagen und Verpflegung. Ermäßigung ab 2. Teilnehmer einer Einrichtung (1.000,00 €).

Teilnehmerzahl: Maximal 20

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen nicht erreicht wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.

Bei der Anmeldung handelt es sich um einen Antrag, zu dessen Annahme wir nicht verpflichtet sind. Wenn die Anmeldung bestätigt ist, ist sie verbindlich. Bis 3 Monate vor Beginn ist ein Rücktritt kostenlos möglich, bis 1 Monat vor Beginn wird bei einem Rücktritt die Hälfte der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Danach ist die Teilnahmegebühr auch bei Nichtteilnahme voll zu entrichten

Möglicherweise können Sie für Ihre Teilnahme am Seminar einen staatlichen Bildungsscheck erhalten. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.mags.nrw.de bzw. www.bildungspraemie.info.

>> Flyer

>> Ablaufplan

>> Anmeldeformular

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies auf dieser Website